Der Pflegedienst ist nicht mehr wegzudenken


Da die meisten Pflegeheime für die Angehörigen sehr kostenintensiv sind, wird öfter auf den ambulanten Pflegedienst ausgewichen. Ein Großteil der Patienten möchten auch in ihrer eigenen Wohnung bleiben. Wenn sie nicht dauerhaft bettlägerig sind, ist die häusliche Pflege eine gute Alternative. Die Heilungschance in der gewohnten Umgebung sind um einiges größer als in einem Heim. Viele Angehörige scheuen jedoch vor dieser Aufgabe zurück. Zum einen, weil sie Angst haben etwas falsch zu machen oder weil es zu aufwändig ist.
Ein weiterer Grund ist, dass die Familienmitglieder voll berufstätig sind, daher fehlt es ihnen an der Zeit, sich gut um die Angehörigen zu kümmern. Diese Tätigkeiten werden von den Pflegekräften übernommen. Die Aufgaben der Mitarbeiter. Nicht nur die Medikamentengabe, der Verbandswechsel oder die tägliche Körperpflege, sondern auch die anfallenden hauswirtschaftlichen Tätigkeiten werden erledigt.

Dazu gehören Putzen, Kochen oder Einkaufen. Weiterhin kümmern sich die Pflegekräfte um Termine beim Arzt oder der Physiotherapie. Die Freizeitgestaltung wird ebenfalls vom Pflegedienst übernommen. Oft lesen sie den Patienten etwas vor oder leisten Gesellschaft. Es ist sehr wichtig, dass die sozialen Kontakte nicht durch die Krankheit verloren gehen. Daher werden auch Treffen mit Bekannten organisiert. In welchem Umfang die Tätigkeiten erledigt werden, muss im Vorfeld geklärt werden. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von ambulanten Hilfskräften, die die Angehörigen unterstützen. Dazu gehört auch, dass sie beratet zur Seite stehen. Je nach Krankheit übernehmen sie bei Bedarf auch die nächtlichen Schichten. Die meisten Familienmitglieder sind bei einer plötzlichen auftretenden Krankheit eines Angehörigen überfordert. Hier muss in Ruhe geklärt werden, was das Beste für den Patienten sowie der Familie ist. Ein Pflegeheim ist die erste Option. Bei dieser Überlegung sollte der Gesundheitszustand des Patienten genau analysiert werden.

Braucht er nur Hilfe bei der Körperpflege und den Medikamenten? Dann kann eine ambulante Pflege durchaus in Betracht kommen. Doch auch hier gibt es Unterschiede. Teilweise gibt es die häusliche Pflege, die oft von einer Person ausgeübt wird. Diese kümmert sich rund um die Uhr um den ihr anvertrauten Patienten. Der ambulante Pflegedienst übernimmt die täglichen Arbeiten. Nachts ist er nur in Ausnahmefällen zugegen. Wer einen der Dienste in Anspruch nehmen möchte, sollte sich zuerst umfassend informieren. Es gibt einige Stellen, an sich die Familie wenden kann. Diese helfen auch mit Anträgen oder Adressen. Es spricht nichts dagegen, sich die unterschiedlichen Anbieter zu vergleichen. Ein persönliches Gespräch räumt Zweifel aus. Weiterhin ist es sehr wichtig, dass der Patient sich mit der Pflegekraft versteht. Sonst ist der Stress vorprogrammiert. Das Pflegepersonal sollte einen freundlichen Eindruck machen. Geduld und Zuverlässigkeit sind weitere Attribute, die von der Pflegekraft erwartet werden.
Mehr finden Sie auch auf Seiten wie, von der Pflege-und Betreuungsdienst Rimpel+Hipp GmbH!

 

über mich

Der Blog rund um Kliniken des Gesundheitswesens

Wenn es um Kliniken des Gesundheitswesens geht, gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Fachrichtungen. Je nach Klinik können sich diese, wie beispielsweise Geburtshilfe und Chirurgie, unter einem Dach befinden. Je nach Fachrichtung bei Kliniken des Gesundheitswesens unterscheiden sich auch die Besetzung bei den Fachärzten und dem Pflegepersonal, aber auch die Behandlungen und technische Ausstattung. In unserem Blog zu Kliniken des Gesundheitswesens zeigen wir diese Unterschiede deutlich auf. Zudem informieren wir auch zu Neuerungen, denn schließlich gibt es davon im Gesundheitswesen stetig welche. Seien es neue Behandlungsformen oder Techniken. Und auch bei den Arbeitsformen gibt es Entwicklungen, die wir ebenfalls in unserem Blog darstellen. Bei uns kannst du dich informieren, mitdiskutieren und auch deine Erfahrungen sind herzlich willkommen, also leg direkt los!

Archiv

letzte Posts

16 Juli 2024
Eine Praxis für Krankengymnastik spielt eine zentrale Rolle in der Gesundheitsversorgung und Rehabilitation von Patienten. Krankengymnastik, auch beka

11 Juli 2024
Pflegeheime haben oft mit einem schlechten Ruf zu kämpfen. Dieser wird durch verschiedene Missverständnisse und Vorurteile oftmals noch verstärkt. Doc

24 Juni 2024
Ein Paukenerguss ist ein häufiges Problem, das sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen auftreten kann. Diese Erkrankung betrifft das Mittelohr und

Schlagwörter